Apfel-Schafskäse-Ringe mit einer Honig-Balsamico-Sauce

Dieses Rezept ist als Vorspeise ein echter Genuss. Die Kombination lässt die Herzen höher schlagen, bislang waren alle meine Gäste begeistert! Das Rezept geht natürlich auch im Backofen, sehr viel mehr Freude bereitet es aber im Dutch Oven. Das ist echtes live-cooking!

Apfel Käse Ringe serviert

Die Zutaten für die Apfel-Schafskäse-Ringe

Es braucht nicht sonderlich viel, um diesen Genuss zu zaubern:

Zutaten Apfel Käse Ringe

Da es ja kein Hauptgang werden soll, sondern nur ein kleiner Appetitanreger als Vorspeise, reichen für 6-8 Personen die folgenden Zutaten:

3 Äpfel
2-3 Packungen Schafskäse
Etwa 30 Gramm Butter
Etwa 100 ml Honig
Etwa 2 Löffel Balsamico-Sauce

(kleiner Hinweis schon hier: die Sauce wird im Verhältnis 2 Volumenmengen Honig, 1 Volumenmenge Butter, 0,5 Volumenmenge Balsamico angerührt).

Das ist auch schon alles…

Die Zubereitung im Dutch Oven

Als erstes fette ich den Dutch Oven mit ein wenig Butter ein. Puristen werden es auch ohne versuchen wollen, mir erschien diese Variante sicherer.

Dutch Oven fetten Apfel Ringe in den Dutch Oven legen

Im Anschluss werden die Äpfel in etwa 1-1,5 cm dicke Scheiben geschnitten, geschält und entkernt. Die Ringe werden im Dutch Oven ausgelegt.

Auf die Apfelringe kommen so etwa 0,5-1 cm dicke Scheiben Schafskäse. Das sieht dann wie folgt aus:

Käse auf die Apfelringe

Damit ist die meiste Arbeit bei diesem Rezept auch schon getan. Nun heißt es, den Dutch Oven auf eine mittlere bis hohe Backtemperatur zu bekommen, ohne dass die Äpfel anbrennen. Ich habe den Dutch Oven in einen Kugelgrill gestellt. Unter dem Dutch Oven hatte ich relativ wenig Kohlen liegen, auf den Deckel dafür umso mehr.

Deckel auf den Dutch Oven

Nach etwa 30 Minuten sah es dann wie auf den beiden folgenden Bildern aus. Für das Rezept eine genauere Backdauer anzugeben fällt schwer, zu viel hängt von der Temperatur ab. Am besten alle 5 Minuten mal einen kurzen Blick riskieren…

Blick in den Dutch Oven

Apfel Käse Ringe fertig

Die Ämpfel sind mir minimal angebrannt. Das lag daran, dass ich noch zu viel Hitze von unten hatte vermute ich. Oder das Einreiben des Dutch Oven mit Butter war doch nicht die beste Idee. Das „anbrennen“ war aber überhaupt nicht schlimm. Eine hauchdünne Apfel-Schicht klebte lediglich am Dutch Oven Boden. Mehr ist nicht passiert, schwarz wurde es nicht. Da der Dutch Oven ja spielend leicht sauber zu machen ist (siehe die Pflegetipps), war das alles kein Thema für mich.

Jetzt kommt der eigentliche Clou des Rezeptes: die Honig-Balsamico-Sauce! Nun muss es auch vergleichsweise schnell gehen am Dutch Oven. Ich habe jetzt alle Gäste mit je einem Teller in der Hand antreten lassen. Dann bekam jeder ein bis zwei Apfelringe auf den Teller und hielt sich bereit für die geniale Sauce:

Wenn der Dutch Oven leer ist, wird er von den Kohlen befreit. Die Restwärme wird genutzt und die Butter hineingegeben, eine doppelte Menge Honig hineingespritzt (am einfachsten aus einem „Biene“ die man drücken kann) und eine halb so große Menge Balsamico-Sauce. Das Ganze wird ordentlich umgerührt und fertig. Auf die Apfelringe gegeben.

Sauce aus dem Dutch Oven

Bei der Sauce muss man auf Zack sein. Der Honig neigt dazu, sich zu karamelisieren. Also fix rein, fix umrühren, fix servieren. Dass in dem Dutch Oven noch Reste von den Apfelringen sind, ist egal. Die werden einfach untergerührt.

Am Ende strahlt einen eine unglaublich leckere Vorspeise aus dem Dutch Oven an:

Apfel Käse Ringe serviert

Apfel-Käse-Ringe aus dem Dutch Oven; überragend köstlich 🙂 Ein leckeres Rezept!

Du möchtest einen Dutch Oven kaufen? Wir empfeheln dir Fire & Steel.